Foto: Zwei Sanitäter stehen im Fußballstadion und blicken auf das Feld.

Foto: F. Weingardt / DRK

Laufveranstaltung, Stadtfest oder Veranstaltung im Gelände: Überall dort, wo es schwierig wird mit Fahrzeugen voranzukommen, tritt unsere Fahrradstaffel in Aktion.

Seit Sommer 2011 läuft das Projekt einer eigenen, auf Sauerländer Verhältnisse eingestimmten Fahrradstaffel. Wo andere Fahrradstaffeln lange aufgeben würden, haben wir mit unserem Konzept immer eine Chance.

Zur Unterstützung oder zur alleinigen Durchführung von Sanitätsdiensten kann unsere Fahrradstaffel angefordert werden. Zur Zeit wird noch mit privaten Fahrrädern und Helmen gearbeitet, uns stehen aber spezielle Einsatzrucksäcke sowie eine Transportmöglichkeit per Anhänger zur Verfügung. Für die weitere Ausrüstung würden wir uns natürlich über Spenden freuen.

Wie kann die Fahrradstaffel gebucht werden?

Da auch die Fahrradstaffel von ehrenamtlichen Einsatzkräften gebildet wird, benötigen wir eine gewisse Vorlaufzeit für unsere Planungen. Fordern Sie den Sanitätsdienst deshalb am besten so früh wie möglich an - etwa vier bis sechs Wochen vor Veranstaltungsbeginn. Rufen Sie uns an, schreiben Sie eine E-Mail oder nutzen Sie unser Online-Formular, um den Sanitätsdienst anzufordern.

Was kostet Sie als Veranstalter ein Sanitätswachdienst?

Unser DRK-Ortsverein wird nicht durch öffentliche Gelder finanziert. Die Kosten unserer Dienstleistungen müssen wir also vollständig aus eigenen Mitteln decken. Bitte haben Sie deshalb Verständnis, dass wir die Kosten an Sie als Veranstalter weitergeben. Das kann auch in Form einer Spende erfolgen. Mit Ihrer Finanziellen Unterstützung helfen Sie uns, auch weiterhin eine professionelle Erste Hilfe und Versorgung zu gewährleisten.